Gemeinsam mit Närpes Grönsaker, einer finnischen Gemüsegenossenschaft, gab Metsä Board, Teil der Metsä Group, eine Studie in Auftrag, in der Kartons für Kirschtomaten aus Pappe mit der derzeit verwendeten Kunststoffbox verglichen wurden. Die Studie untersuchte insbesondere die Verbraucherwahrnehmung, Aspekte der Lebensmittelverschwendung und die Auswirkungen auf das Klima. Die Ergebnisse zeigten, dass die Verbraucher Pappe als eine verantwortungsvollere Wahl ansehen als Kunststoffverpackungen und dass dieser wahrgenommene Wert sich in der Bereitschaft niederschlägt, mehr dafür zu bezahlen. Die Studie zeigte auch, dass die Pappkartons die Kirschtomaten mindestens genauso gut konservierten wie die Plastikverpackung.

Im Rahmen der Untersuchung wurde eine detaillierte Verbraucherstudie in Finnland mit einem externen Verbraucherstudienunternehmen, Sense N Insight, durchgeführt. Pappe wurde als praktisch, innovativ, ästhetisch ansprechend und verantwortungsbewusst wahrgenommen, mit einem hohen Statuswert, der zum Qualitätsimage des Produkts beitrug. Die meisten Teilnehmer gaben an, dass sie Pappe wegen ihrer Recyclingfähigkeit bevorzugen würden, merkten aber an, dass sie das Produkt besser sehen wollten. Insgesamt waren die Teilnehmer bereit, für die Pappschachtel mehr zu bezahlen als für die Kunststoffschachtel, was zeigt, dass die Verbraucher jetzt aktiv nach Alternativen zu Kunststoff suchen.

Der andere Teil der Studie bestand darin, mehr über die Haltbarkeit und den Klimaeffekt beim Anbau von Kirschtomaten herauszufinden. Das Produkt selbst ist wertvoll und es ist wichtig, dass nichts verschwendet wird. Das Natural Resources Institute of Finland untersuchte die Haltbarkeit von Kirschtomaten, die in Kartons aus verschiedenen Metsä Board-Kartonsorten und in einer Kunststoffbox aus recyceltem PET verpackt waren. Die Ergebnisse zeigen, dass die Kirschtomaten in den Pappkartons mindestens genauso lange haltbar waren wie in der Kunststoffverpackung.

Im Rahmen der Untersuchung wurde auch der Klimaeffekt eines recycelten PET-Behälters gemessen, der sechsmal höher als der Durchschnittswert für Kartons aus Pappe berechnet wurde. Dieser Teil der Untersuchung basierte auf Produktions- und Transportdaten sowie auf zusätzlichen Daten zur Kartonproduktion, die von Metsä Board bereitgestellt wurden.

Wie bei allen Lebensmittelverpackungen war die tatsächliche Gesamtklimabelastung durch die Schachtel mit den Kirschtomaten sehr gering. Der größte Teil der Auswirkungen kommt von den verpackten Lebensmitteln. Daher ist es von größter Bedeutung, Lebensmittelabfälle zu vermeiden und sicherzustellen, dass die Lebensmittel auch verzehrt werden und nichts verloren geht.