Innovation

Um die führende Position von Karton als modernes, attraktives und nachhaltiges Verpackungsmaterial zu sichern, sind ständig Innovationen erforderlich.

Triebkräfte für Innovation

Die Verpackung ist oft der erste Kontakt des Verbrauchers mit einem Produkt. Hier findet die erste Bewertung der Nachhaltigkeit eines Produkts statt. Die Verpackung wird daher als "Markenbotschafter" immer wichtiger.

Die Vielseitigkeit von Kartonverpackungen ist ideal, um verpackte Produkte zu bewerben. Die Eigenschaften von Karton sorgen dafür, dass kreative, innovative Designs durch Druck, Oberflächenbeschaffenheit und strukturelle Formgebung erreicht werden können.

Prototypen können schnell und effizient hergestellt werden, und die kurzen Vorlaufzeiten bei der Kartonherstellung ermöglichen es den Warenherstellern, schnell auf sich ändernde Marktbedingungen zu reagieren.

Innovationen im Design sorgen für eine effiziente Raumnutzung bei der Palettierung von Faltschachteln, beim Transport und bei der Verkaufsförderung am Point of Sale.

Kartons bieten flache, glatte Oberflächen, die unendliche Möglichkeiten für den Druck bieten. Dies macht Kartons zu einem idealen Medium für die Markenbildung und bietet ein hohes Maß an Interaktion mit den Verbrauchern. Innovationen im Digitaldruck ermöglichen kleine Auflagen, kürzere Markteinführungszeiten und zusätzliche Möglichkeiten zur individuellen Gestaltung.

Die Herstellung von Waren verursacht ein Vielfaches an CO2-Emissionen im Vergleich zur Produktion von schützendem Verpackungsmaterial. Die Festigkeit und Steifigkeit von Kartons bedeutet, dass beim Transport vom Hersteller zum Verbraucher weniger Abfall anfällt. Es wurden innovative Barrieren entwickelt, um Waren vor möglichen Auswirkungen von Migration oder Umwelteinflüssen wie starken Gerüchen zu schützen.

Karton ist eine umweltfreundliche Form der Verpackung auf Faserbasis. Durch Innovationen bei den Herstellungsverfahren für Karton konnte die Industrie die Kohlendioxidemissionen bei der Herstellung senken und den Verbrauch fossiler Brennstoffe reduzieren. Karton ist 100% recycelbar und die Fasern in Kartonverpackungen können mehr als 25 Mal recycelt werden. mehr als 25 Mal recycelt werden .

Verbesserungen in der Kartontechnologie haben zu einer erheblichen Gewichtsreduzierung des Kartons geführt. Ein geringeres Gewicht spart Kosten. Es wird weniger Rohmaterial verwendet und weniger Energie und Produktionsressourcen werden benötigt. Durch die richtige Größe von Kartonverpackungen wird der Bedarf an Kunststoff-/Schaumstofffüllern reduziert und sichergestellt, dass die effektive Menge an Verpackungsmaterial auf ein Minimum reduziert wird.

Karton- und Faltschachtelhersteller forschen kontinuierlich an neuen Technologien, um die Nachhaltigkeit von Kartonverpackungen zu verbessern und den Anforderungen des Marktes gerecht zu werden. Beispiele für innovative Entwicklungen sind:

  • Nicht-erdölbasierte Beschichtungen und Barrieren für Karton - Feuchtigkeits- und fettbeständige Eigenschaften sind für viele Arten von Kartonverpackungen, insbesondere für Lebensmittel, unerlässlich. Ein Verbund aus Karton und Kunststoff bietet Schutz, ist aber im Recyclingprozess oft schwer zu trennen. Die Kartonindustrie arbeitet kontinuierlich an der Entwicklung von Beschichtungen auf Wasserbasis und anderen nicht erdölbasierten Beschichtungen, die als Barriere dienen, wie BioBoard, Foodboard™ und Initiativen wie PlantPack.
  • Fasertechnologie - Mikrofibrillierte Zellulose ist ein nachwachsender Rohstoff, der in Papier- und Kartonprodukten auf Faserbasis sowie in Barrierematerialien verwendet werden kann. Diese Technologie kann potenziell fossile Materialien wie Kunststoffe, einige Spezialchemikalien und Aluminium ersetzen. Eine wesentliche Verbesserung der Recycelbarkeit.

Lebenszyklus von Karton ...