11. Juli 2022

Das ist ein erster Schritt, die Faltschachtelkartonfabrik in Eerbeek (NL) wird die derzeitige Presse durch eine neue Schuhpresse ersetzen. Gleichzeitig wird die Infrarotanlage, die zur Trocknung des Kartons verwendet wird, aufgerüstet. Dies wird zu einer höheren Produktionseffizienz und einem geringeren Gasverbrauch führen. "Dies ist der erste Schritt in einem mehrjährigen Investitionsprozess, um das Werk zu modernisieren und nachhaltiger zu machen", sagt Otto van Beers, Geschäftsführer von Folding Boxboard Eerbeek. Für den Austausch der Presse wird die Produktion bei Folding Boxboard Eerbeek ab dem 13. September 2022 für einen Monat unterbrochen. 

Das Werk Eerbeek produziert Karton für den Lebensmittel-, Körperpflege- und Pharmasektor. Das bedeutet, dass er höchsten Qualitätsanforderungen genügen muss, weshalb als Rohstoff reiner Zellstoff verwendet wird. Die Pressenpartie ist ein wesentlicher Bestandteil des gesamten Produktionsprozesses. Sie sorgt dafür, dass vor dem Trocknungsprozess so viel Wasser wie möglich aus dem Karton gepresst wird.

Neue, hochmoderne Schuhpresse 

Die derzeitige Pressenanlage hat das Ende ihrer technischen Lebensdauer erreicht und wird vollständig durch eine moderne Schuhpresse ersetzt. Die Investition wird eine bessere Leistung und eine höhere Effizienz des Pressvorgangs ermöglichen. Gleichzeitig werden die Infrarotstrahler, die zur Trocknung des Kartons verwendet werden, aufgerüstet. Dies führt zu einer Einsparung von etwa 5% an Erdgas.

Technisch und logistisch anspruchsvolle Operation

Der Produktionsstopp wird zwischen 25 und 30 Tagen dauern, aber natürlich wurden die Kunden bereits im Voraus informiert. Durch intensive Koordination und frühzeitige Lieferungen wird sichergestellt, dass unsere Verpackungskunden auch während des vorübergehenden Produktionsstopps über ausreichende Vorräte verfügen. Die Mitarbeiter von Eerbeek werden vorübergehend ihr normales Tagesgeschäft einstellen und sich stattdessen auf Ersatz- und Wartungsarbeiten konzentrieren. Darüber hinaus werden für den Austausch der Druckmaschine weitere 250 bis 300 Mitarbeiter internationaler, regionaler und lokaler Unternehmen in der FOLBB-Faltschachtelkartonfabrik in Eerbeek tätig sein.

Investitionen in Modernisierung und Nachhaltigkeit

Die FOLBB-Gruppe hat eine beherrschende Stellung auf dem europäischen Markt für GC2-Faltschachteln und befindet sich im Herzen Europas in der Nähe ihrer Kunden, mit Produktionsstätten in Eerbeek (NL) und Baiersbronn (GER). Im Juli 2021 wurde die FOLBB-Gruppe von Fonds übernommen, die von Oaktree Capital Management, L.P. verwaltet werden. "Unser jetziger Eigentümer unterstützt in den kommenden Jahren aktiv Investitionen in die Modernisierung und Nachhaltigkeit unserer Kartonfabrik in Eerbeek", sagt Daniel Wiktorin, CEO der FOLBB-Gruppe. "Die Modernisierungs- und Verbesserungsmaßnahmen, die wir heute ankündigen, umfassen eine Investition von mehreren Millionen. Das mehrjährige Investitionsprogramm umfasst eine Reihe von größeren Investitionen, die in den nächsten Jahren getätigt werden sollen."

Pro Carton Mitglieder, Förderer, Partner