2018-06-20

The Excellence Awards – was die Preisrichter sagen

Die Preisrichter haben ihr Urteil gefällt und die Spannung steigt – die Einreichungen, die in der engeren Wahl sind, werden allerdings erst Anfang August bekanntgegeben. Wir können Ihnen aber hier vorab einige der ersten Gedanken der Preisrichter unmittelbar nach ihrem Treffen verraten:

  • Satkar Gidda vom international tätigen Beratungsunternehmen für Marken- und Verpackungsdesign SiebertHead, der den Preisrichtern vorsitzt: „Mir gefallen insbesondere mehrere Einsendungen, bei denen die gedankliche Originalität beeindruckt. Dies kann man mit Kreativität verbinden, um eine wunderbare Kombination aus Verpackungsdesign und Kommunikation mit dem Verbraucher zu schaffen. Während die gedankliche Originalität hervorsticht, ist die Detailbesessenheit noch eindrucksvoller als jemals zuvor.“
  • Designerin Susanne Lippitsch pflichtet ihm bei: „Auch aus meiner Sicht ist es unglaublich, dass man immer wieder wirklich neue Gestaltungsideen sieht; jedes Mal gibt es etwas, was man vorher nie gesehen hat. Ich mag die Herausforderung, die jedes Jahr neu ist, und freue mich sehr über die hohe Anzahl von großartigen Einreichungen.“
  • Lotte Krekels vom Einzelhandelsunternehmen Carrefour, Belgien: „Die Kreativität ist überraschend hoch. Der Trend zur Rettung des Planeten, zum nachhaltigeren Denken ist eindeutig sichtbar. Man spürt dies deutlich bei allen Einsendungen, die darauf hinweisen, dass sie Kunststoff einsparen oder durch eine andere Lösung ersetzen. Das ist erfreulich und auch kreativ.“
  • Andrea Bottan, Strategische Regionaleinkäuferin bei Nestle: „Für mich war es das erste Mal, also eine neue Erfahrung. Mich beeindruckte die Vielfalt der Verpackungen, die ich eigentlich nie in den Geschäften gesehen habe. Das Niveau war insgesamt sehr hoch.“

Tony Hitchin, Pro Carton-Geschäftsführer, sagte: „Ich fand die Diskussionsfreude unter den Preisrichtern noch ausgeprägter als im Vorjahr. In allen Produktkategorien gab es eine stattliche Anzahl von Einreichungen, wobei die meisten Einreichungen in den Bereichen Süßwaren und Luxusgüter waren, was vielleicht keine Überraschung ist. Es fällt richtig schwer, eine engere Wahl zu treffen und die Gewinner zu bestimmen, da alle Einsendungen ihre Vorzüge haben. Letztendlich ist es den Preisrichtern jedoch immer gelungen, einen Konsens zu finden und sich für die Besten der Besten zu entscheiden.“

Horst Bittermann, der neue Pro Carton-Vorsitzende, sagte:
„Der Award ist der wichtigste Event unserer Branche, weil sich hier jedes Jahr die ganze Vielfalt der europäischen Karton- und Faltschachtel- Industrie zeigt. Wir entwickeln den Award deshalb auch ständig weiter, so haben wir diesmal die Kategorien neu überarbeitet, um den tatsächlichen Marktsegmenten besser zu entsprechen.“

Er fügte hinzu:
„Faltschachteln sind ein stark verkaufsförderndes Verpackungsmittel und tragen zum Umweltschutz bei, indem Sie Beschädigungen des verpackten Produktes und die Verschwendung von Lebensmitteln reduzieren. Karton als Material wird aus erneuerbaren Ressourcen hergestellt, ist biologisch abbaubar und fast vollständig recycelbar – alle diese Eigenschaften verkörpern die Kreislaufwirtschaft, nach der wir in allen Bereichen streben sollten.“

Die gesamte Lieferkette nimmt an der Abstimmung teil.

Nachdem die Einsendungen in der engeren Wahl Anfang August bekanntgegeben werden, werden Sie die Gelegenheit haben, bei www.procarton.com abzustimmen. Dort können Sie die innovativsten Ideen sehen, die der Faltschachtelmarkt anzubieten hat, Ihre Stimme abgeben und Ihren Freunden und KollegInnen Ihre Favoriten mitteilen. Und: ein/e glückliche/r Teilnehmer/in wird ein iPad Air gewinnen!


Pro Carton members, patrons, partners

Barcelona Carton
Kotkamills
Pankaboard
WestRock
RenoDeMedici
Storaenso
WEIG-Karton
Metsä Board
Mayr-Melnhof Karton
Mel
Kartonsan
International Paper
Iggesund
Fiskeby
Buchmann Karton
Billerudkorsnas
International Packaging Group
BOBST
Heidelberg
Sappi
ECMA