2019-12-11

Ausgezeichnetes Carbon Footprint Ergebnis

Der kürzlich veröffentlichte Pro Carton-Bericht „Carbon Footprint for Carton Packaging“ hat nicht nur gezeigt, dass die Kartonindustrie ihre CO2-Emissionen reduziert, sondern auch, dass die Umweltbelastung durch Kartonverpackungen viel geringer ist als durch die meisten anderen Verpackungsmaterialien. Denn der Bericht konnte den sehr niedrigen Carbon Footprint von 326 kg CO2 pro Tonne verarbeiteter Faltschachteln feststellen.

Es sei auch daran erinnert, dass alle Papier- und Kartonprodukte zwei einzigartige positive Eigenschaften aufweisen:

  • Sie basieren auf einem nachwachsenden Rohstoff, der die Fähigkeit der Wälder zur Bindung von CO2 als Ausgangspunkt nutzt.
  • Sie speichern Kohlenstoff und darüber hinaus verzögert das Recycling von Papier- und Kartonprodukten die Rückführung dieses CO2 in die Atmosphäre.

Abgesehen davon steigt die Menge an gespeichertem Kohlenstoff oder bleibt zumindest gleich, wenn die Wälder nachhaltig bewirtschaftet werden. Nach dem europäischen Treibhausgasinventar speichern die Wälder der EU-28 laufend Kohlenstoff, wobei die Netto-CO2-Aufnahme der Wälder zwischen 1990 und 2014 um über 19 Prozent zugenommen hat.

Im Mitgliederbereich der Pro Carton-Website findet sich nicht nur der Carbon Footprint Report, sondern auch der vollständige Environmental Data Report und ein ausführliches Q&A, das darauf abzielt, alle Fragen zu beantworten, die Ihre Mitarbeiter oder auch Kunden zu den Daten und Berichten haben.

Derzeit arbeiten wir mit den verschiedenen Life Cycle Inventory (LCI)-Organisationen zusammen (z. B. ecoinvent und GaBi) und stellen ihnen detaillierte Datensätze zur Verfügung, damit sie die neuesten Statistiken nutzen und dadurch Karton in einem sehr günstigen Licht darstellen können.


Pro Carton members, patrons, partners

Kotkamills
Pankaboard
Smurfit Kappa
Baden Board GmbH
WestRock
RenoDeMedici
Storaenso
WEIG-Karton
Metsä Board
Mayr-Melnhof Karton
Mel
Kartonsan
International Paper
Iggesund
Fiskeby
Billerudkorsnas
International Packaging Group
BOBST
Heidelberg
Sappi
ECMA