Mayr-Melnhof und eine Tochtergesellschaft von Fonds, die von Oaktree Capital Management, L.P. verwaltet werden, haben eine Vereinbarung über den Verkauf der Frischfaserkartonwerke von MM in Eerbeek, Niederlande, und Baiersbronn, Deutschland, an Oaktree zu einem Eigenkapitalwert von 104,6 Mio. € und einer Nettoverschuldung vorbehaltlich der endgültigen Abschlussrechnung getroffen.

Eerbeek und Baiersbronn haben zusammen eine Jahreskapazität von rund 245.000 Tonnen Frischkarton, die auf zwei Kartonmaschinen produziert werden, und beschäftigen rund 400 Mitarbeiter. Der Umsatz erreichte im Jahr 2020 € 195 Millionen. Die Veräußerung steht im Einklang mit der Strategie von MM, sich auf neue Akquisitionen und Wachstumsinvestitionen zu konzentrieren, und ist Teil dieser Strategie.

"Wir freuen uns, dass unsere Werke in Eerbeek und Baiersbronn einen neuen Eigentümer bekommen, der in ihre zukünftige Geschäftsentwicklung investieren will", kommentiert Peter Oswald, CEO der MM Group. "Wir danken insbesondere der gesamten Belegschaft für ihre großartige Arbeit in den vergangenen drei Jahrzehnten bei MM. Der Verkauf bietet MM die Möglichkeit, einen signifikanten Barmittelerlös für den weiteren Wachstumskurs zu erzielen."

MM geht davon aus, dass der Verkauf im dritten Quartal 2021 abgeschlossen sein wird.

"Wir freuen uns über den Erwerb der beiden Werke, in die wir zusätzliches Kapital zur Stärkung der Anlagen investieren werden", sagt Hermann Dambach, Managing Director, European Principal Group, Oaktree. "Im Laufe der Jahre haben wir erfolgreich in mehrere Verpackungsanlagen in Europa investiert und sind überzeugt, dass der FBB-Markt attraktive zukünftige Wachstums- und Innovationsmöglichkeiten bietet."

Pro Carton Mitglieder, Förderer, Partner