2019-12-10

Faltschachteln steigern den Umsatz!

Die Wirkung eines Produktes auf den Käufer hängt nicht zuletzt vom Verpackungsmaterial ab! Das zeigt eine Untersuchung, die die Justus-Liebig-Universität Gießen im Auftrag des deutschen Fachverbands Faltschachtel-Industrie (FFI) und von Pro Carton durchgeführt hat. Pro Carton hat darüber mit Dr. Melanie Bowen von der Universität Gießen gesprochen, die die Studie wissenschaftlich betreut hat.

Pro Carton: Wie ist die Ausgangslage bei nachhaltigen Produkten?

Dr. Melanie Bowen: „Die Umsätze im Bio-Lebensmittelhandel wie auch der Umsatz von Bio-Produkten generell steigt immer weiter. In den Bio-Läden wird eine ständig steigende Zahl von Bio-Produkten zum Kauf angeboten, und es gibt immer mehr Marken, die sich dem Thema Bio-Lebensmittel verschrieben haben und damit der Bevölkerung den Nachhaltigkeitsgedanken und das Umweltbewusstsein näherbringen wollen.

Was sich aber auch zeigt, ist dass viele Lebensmittel und generell alle möglichen Produkte immer noch in Plastik verpackt sind. Wir haben uns natürlich gefragt, woran das liegen könnte, und ob nicht vielleicht eine nachhaltige Faltschachtelverpackung durchaus positiven Einfluss auf die Wahrnehmung von Produkten an sich ausüben würde.“

Wie ist die Studie gestaltet?

„Die Studie ist so angelegt, dass wir in Absprache mit dem FFI und Pro Carton neun Produktkategorien ausgesucht haben. Für jede dieser Kategorien wurden jeweils vier Produktbilder gestaltet, die das Produkt einmal in der Faltschachtelverpackung und einmal in einer Kunststoffverpackung zeigen, beziehungsweise das Produkt einmal in Bio-Qualität und einmal in konventioneller Qualität.

Den Teilnehmern der Studie wurde dann jeweils ein Produktbild aus einer Produktkategorie gezeigt, beispielsweise Kekse in der Faltschachtelverpackung und in Bio-Qualität. Im Anschluss daran mussten die Teilnehmer dann Fragen zu diesem Produkt und der Verpackung beantworten.“

Was sind die wesentlichen Ergebnisse dieser Studie?

„Die wesentlichen Ergebnisse sind, dass die Verpackung und das Verpackungsmaterial sehr wohl Einfluss auf die Produktwahrnehmung haben. Einerseits nehmen  die Konsumenten – in diesem Fall die Teilnehmer unserer Studie – die Faltschachtelverpackung immer als die bessere Verpackung wahr, besser in Hinblick auf Qualität, besser in Hinblick auf Nachhaltigkeit und auch besser in der Gesamtbewertung.

Darüber hinaus empfinden  die Teilnehmer auch eine Aufwertung des Produktes. So sind Bioprodukte, die in der Faltschachtel verpackt wurden, immer als besser wahrgenommen worden, als qualitativ hochwertiger und als nachhaltiger. Das heißt, insgesamt hat die Faltschachtelverpackung tatsächlich einen positiven Einfluss auf die Wahrnehmung des Produktes.“

Was ist Ihr persönliches Fazit aus dieser Studie?

„Ich fand die Studie an sich sehr überraschend: dass man lediglich durch eine Veränderung der Verpackung positiven Einfluss auf die Wahrnehmung eines Produktes seitens des Konsumenten ausüben kann! Tatsache ist, dass nachhaltige Verpackung das Produkt aufwertet und es deshalb öfter vom Konsumenten gekauft wird.“

 

Steffen Schnizer, Sprecher des FFI-Vorstands, meint zu der aktuellen Studie: „Der kommunikative Beitrag des Packaging wird leider immer noch unterschätzt. Die vorliegende Untersuchung zeigt: Karton wertet Bio-Artikel auf. Eine nachhaltige Produktstrategie kommt am besten beim Konsumenten an, wenn sie auch die Verpackung mit einschließt.“

Horst Bittermann, Präsident von Pro Carton, geht noch einen Schritt weiter: „Wir sind überzeugt, dass sich in der Industrie in naher Zukunft die sogenannte ‚Product Stewardship‘ durchsetzen wird, also die Gesamtverantwortung für ein Produkt in jeder Phase seines Lebenszyklus. Vor allem dürfen die Verpackungen keine Spuren in der Umwelt hinterlassen, sie müssen daher biologisch abbaubar sein.“

Nähere Details zur Studie gibt es hier.

Die englische Fassung findet sich hier.




Pro Carton members, patrons, partners

Kotkamills
Pankaboard
Smurfit Kappa
Baden Board GmbH
WestRock
RenoDeMedici
Storaenso
WEIG-Karton
Metsä Board
Mayr-Melnhof Karton
Mel
Kartonsan
International Paper
Iggesund
Fiskeby
Billerudkorsnas
International Packaging Group
BOBST
Heidelberg
Sappi
ECMA