Use this contact form if you have any suggestions or questions for us. You’re also welcome to sign-up for our Pro Carton news here. * bitte ausfüllen!
Neue Technologie

Mobiles digitales Marketing

Internetmarketing gibt es seit vielen Jahren. Nun erkunden die Unternehmen, wie sie aus dem Wachstum und der Macht des mobilen Internet Nutzen ziehen können. Die Verpackung ist ein entscheidendes Werkzeug im Marketing von Markeninhabern und Händlern, denn der Druck auf Verpackungen ermöglicht digitale Kommunikation zwischen Unternehmen und Konsumenten sowie Online-Integration sozialer Medien. Die Verpackung verbindet die physische und die digitale Welt, denn sie ist das Trägermedium für die verschiedenen digitalen Systeme: QR-Codes, „Augmented Reality“, RFID (Radio Frequency Identification) und NFC (Near Field Communication). Diese Funktion der Verpackung wird immer wichtiger. Studien zeigen beispielsweise, dass mehr als ein Drittel der Scans durch Verpackungen veranlasst sind (neben Zeitschriften, Websites usw.). Diese digitalen Systeme befinden sich in verschiedenen Entwicklungs- und Anwendungsstadien. Dazu einige Beispiele mit Faltschachteln:

QR-code-scan

QR-Codes können von Smartphones gescannt werden und bringen die Benützer zu den Websites der Markeninhaber. Sie sind schon seit einigen Jahren auf verschiedenen Produktgruppen sichtbar und werden von zahlreichen Konsumenten als digitaler Zugang zu detaillierter Information über Produkt und Marke erkannt. Wenn der Platz auf der Faltschachtel rar ist und mehr Informationen benötigt werden, bietet der QR-Code einen preiswerten Kommunikationskanal mit den Kunden. Ebenso wie ein QR-Code für Konsumenten können QR-Codes auch genutzt werden, um ein Produkt durch die „Supply Chain“ zu verfolgen. Zum Beispiel können Faltschachtelhersteller einen QR-Code auf eine Verpackung drucken und eine Datenbank aufbauen. Ist ein Produkt verpackt, sammelt die Faltschachtel Daten, während die Verpackung durch die „Supply Chain“ wandert.

Augmented Reality (AR) ist ein visuelles System mit Computer-erzeugten Illustrationen zu Gegenständen (Verpackungen) der physischen Welt. Die Technologie ermöglicht die Interaktion mit eingeblendeten Bildern und Audio in Echtzeit. Die Konsumenten können ihre intelligenten Geräte einsetzen, um über die Kamera Bilder und Objekte zu erkennen und die Bereitstellung von Informationen auszulösen, die im Gesichtsfeld eingeblendet werden. Das können Sonderangebote oder andere Vorteile sein. AR wird auch in fortgeschrittenen Marketingkampagnen verwendet. So hat etwa ein großer internationaler Lebensmittelproduzent Faltschachteln mit Frühstückscerealien mit AR-Technologie eingeführt: Konsumenten können sich mit einer Webcam in die Unternehmenswebsite einloggen und ein 3D-Videospiel spielen.

RFID (Radio Frequency Identification) ermöglicht das Lesen von Daten aus der Entfernung über Funk und unterstützt die Identifikation und Nachverfolgung von Waren. RF-Barcodes, die mit speziellen Farben direkt auf Faltschachteln gedruckt werden können, befinden sich derzeit in Entwicklung, sodass zusätzliche Aufkleber zur Authentifizierung und Nachverfolgung eines Produkts überflüssig werden. Das elektronische Element wird mit leitenden Farben erzeugt und kann in die Struktur der Faltschachtel integriert werden, sodass sie gut geschützt und fälschungssicher ist. Auch die Produzenten von RFID-Tags arbeiten an der Entwicklung von „Tagging“-Systemen für nachhaltige Substrate – zum Beispiel Tags aus Metallantennen auf Papier, die gemeinsam mit den Faltschachteln im Papierstrom recycelt werden können.

NFC (Near Field Communications) ist hauptsächlich als berührungslose Zahlungstechnologie bekannt, etwa wenn Fahrkarten auf U-Bahn-Systemen oder Smartphones Bankkarten ersetzen. Doch NFC verwandelt das passive Marketinginstrument Verpackung in eine Plattform mit einer breiten Palette von Botschaften. NFC-Tags können in Verbindung mit NFC-fähigen Smartphones Bemerkungen auslösen, zum Beispiel die Erklärung der Ernährungswerte eines Produkts. Elektronische Komponenten zur Verbindung mit Smartphones können in Faltschachteln integriert werden.

Solche intelligenten Verpackungen können auch leicht durch die gesamte „Supply Chain“ nachverfolgt werden, und die Technologie ist in der Lage zu entdecken, wenn eine Verpackung auf dem Weg zum Konsumenten manipuliert wurde. Hersteller können sicherstellen, dass ihre Produkte korrekt verschifft und gehandhabt werden, Konsumenten können die Echtheit eines Produkts verifizieren.

 

Nachhaltiges digitales Marketing

Faltschachteln bieten ein ideales Verpackungsmedium für diese neue Technologie. Auf ihren flachen, glatten Oberflächen gibt es unbegrenzte Möglichkeiten zur grafischen Gestaltung. Leichtgewichtig und fest, widerstehen sie mechanischem Druck und bringen die verpackten Produkte in bestmöglichem Zustand in den Handel. Faltschachteln können Hersteller von Produkten und Händler dabei unterstützen, auf den Verpackungen aufregende digitale Anwendungen und Personalisierungen zu verwirklichen und dabei die neueste Technologie auf einem ökologisch effizienten Material einzusetzen.

Gedruckte Elektronik macht intelligente Verpackungen möglich. Sie kann in das Substrat aus Karton eingebettet werden, in eine Verpackung, die recycelbar und biologisch abbaubar ist.

Digitaldruck hat die Flexibilität, die Bedürfnisse der digitalen Konsumenten zu erfüllen und eignet sich ideal für bedruckte Faltschachteln. Er ist eine kostengünstige Wahl für kleine Auflagen und kurze Auftragszeiten und hat Möglichkeiten zu Personalisierung und zum Druck variabler Daten. Dadurch werden häufigere Marketing-Aktionen und regionale Varianten möglich – eine große Marketing-Flexibilität. Digitaldruck hat auch eine nachhaltige Seite. „Print on Demand“ bedeutet, dass Unternehmen nur bestellen, was sie wirklich brauchen, sodass aus dem Druck weniger Abfall entsteht.

Kartonverpackung wird aus erneuerbarem Substrat hergestellt, sie ist recycelbar, biologisch abbaubar und ermöglicht eine perfekte Verbindung von intelligentem digitalem Marketing auf einer nachhaltigen Verpackungslösung.