Use this contact form if you have any suggestions or questions for us. You’re also welcome to sign-up for our Pro Carton news here. * bitte ausfüllen!
Faltschachteln/Umwelt FAQs

Lebenszyklusdaten

Wie wird eine Lebenszyklusanalyse durchgeführt?

Zunächst muss der „Lebenszyklus“ des Produkts oder Prozesses definiert und die Grenzen festgelegt werden.

Es könnte eine Cradle-to-Grave-Analyse sein, die mit der Entnahme oder Gewinnung grundlegender Ressourcen beginnt und mit der Entsorgung am Ende des Lebenszyklus eines Produktes endet.

Es könnte auch ein Stadium oder Prozess während des Lebenszyklus eines Produkts sein. Zum Beispiel:

Die Analyse des fossilen Carbon Footprints einer durchschnittlichen Tonne Karton durch Pro Carton ist eine Cradle-to-Gate-Analyse: Sie beginnt im Wald („cradle“) und endet bei der Auslieferung des Faltschachtelherstellers („gate“).

Sind die Grenzen definiert, wird ein Audit erstellt von allem, was die Grenzen überschreitet und was bei der Verarbeitung des Produkts benötigt wird: also der „Einsatz“ von Rohmaterialien, Energie, Chemikalien, Wasser. Dann folgt ein Audit von allem, was den Zyklus verlässt: also „Erträge“ einschließlich des Produkts und aller Nebenprodukte aus der Verarbeitung. Danach wird der Umwelteinfluss des Produkts und aller erzeugten Nebenprodukte in Form von Emissionen in Luft, Wasser oder als fester Abfall abgeschätzt.

Viele der messbaren Eigenschaften sind bereits Gegenstand gesetzlich vorgeschriebener Kontrollen in der Herstellung von Karton und Faltschachteln.

 

Was ist eine Umwelterklärung (EPD – Environmental Product Declaration)?

Eine Umwelterklärung eines Produkts ist ein Dokument, das die Umwelteinflüsse des Produkts in einem bestimmten Format beschreibt.

Umwelterklärungen liefern Informationen auf der Basis der Lebenszyklusanalyse sowie zusätzlich Informationen über Umweltaspekte von Produkten und unterstützen so Einkäufer und Anwender beim sachkundigen Vergleich von Produkten.

Umwelterklärungen sind vor allem für den Gebrauch in der B2B-Kommunikation bestimmt und unterstützen die Nachfrage und Versorgung mit Produkten, die die Umwelt weniger belasten.

Umwelterklärungen eignen sich für alle Arten von Produkten und Dienstleistungen innerhalb klar definierter Produktgruppen. Produkte sind innerhalb ihrer Gruppe vergleichbar – denn die Informationen in den Umwelterklärungen werden auf der Basis von international anerkannten und vereinheitlichten Regeln gesammelt und berechnet. Diese Regeln werden Produktgruppenregeln (PCR) genannt.

 

Was sind Lebenszyklusdaten?

Lebenszyklusdaten messen Umweltfaktoren.

Mithilfe einer Lebenszyklusanalyse wird die Menge an Ressourcen gemessen, die bei der Herstellung eines Produkts eingesetzt wird, sowie die Restmaterialien, die während der Verarbeitung und am Ende des Lebenszyklus eines Produkts entstehen.

Eine Liste dieser Faktoren wird Lebenszyklusinventar (LCI – Life Cycle Inventory) genannt.

Eine Lebenszyklusanalyse (LCA) wird definiert als ein Audit der Ressourcen, die für ein Produkt oder einen Prozess benötigt werden, sowie eine Einschätzung seiner Umwelteinflüsse.