2017-02-14

Kommentar des neuen General Managers

Es gehört zu den wichtigsten Aufgaben von Pro Carton, die Vorteile von Karton & Faltschachtel zu kommunizieren, und unsere Umweltreferenzen könnten kaum besser sein. Ich glaube allerdings, dass wir unsere Botschaft allen unseren Kernmärkten noch offener und direkter vermitteln müssen.
Im vergangenen Jahr haben wir in Deutschland eine neue PR-Kampagne durchgeführt unter dem Motto: “Faltschachteln machen keinen Kunststoffabfall”, die viel Resonanz in den Medien gefunden hat. Ich meine, es sind solche etwas provokanteren Botschaften, die wir aussenden sollten.

US-Außenminister John Kerry hat letztes Jahr in einer Videobotschaft ähnliches geäußert, er meinte: “Wir brauchen Ihre Hilfe. Als Konsumenten sollten wir Produkte in recycelten (recycelbaren) Verpackungen kaufen und die Menge von Plastik in unserem CO2-Fußabdruck reduzieren.” Kunststoff hat zwar seinen Platz in der modernen Gesellschaft, doch sollte er meiner Ansicht nach niemals für Verpackungen verwendet werden, wenn ein nachhaltigeres Material wie Karton stattdessen verwendet werden kann.

Wenn wir schon dabei sind, haben Sie den Artikel in der englischen “Times” im vergangenen Monat gesehen. Die Headline lautete einfach “Ich habe eine Zukunft voller Schachteln gesehen”. Zwar ging es hauptsächlich um Wellpappe, aber die Autorin argumentierte ganz generell und überzeugend für “Boxen aus Karton”, wie sie formulierte. Sie ging sogar so weit zu sagen: “Wenn ich noch einmal von vorn anfangen könnte, würde ich eine Karriere im Produktdesign anstreben, mit einer Spezialisierung auf Verpackungen!”

Sie hatte nicht unrecht.

Faltschachteln – Verpackungen für eine bessere Welt.

TONY HITCHIN General Manager, Pro Carton


Pro Carton members, patrons, partners

Barcelona Carton
Pankaboard
WestRock
RenoDeMedici
Storaenso
WEIG-Karton
Metsä Board
Mayr-Melnhof Karton
Mel
Kartonsan
International Paper
Iggesund
Fiskeby
Buchmann Karton
Billerudkorsnas
Kotkamills
International Packaging Group
BOBST
Heidelberg
Sappi
ECMA